Letzte Ernte und Neuanfang

Zwar mag ich die Zeit, wenn man mal nicht am Rechner sitzt, aber gezwungenermaßen aufs Internet zu verzichten, ist doch nicht so leicht. Da ich nun auch in der neuen Wohnung mit der Welt verbunden bin, möchte ich noch einen kleinen Rückblick und einen kurzen Ausblick meiner letzten Wochen zeigen.

Kleiner Rotkohl aus eigenem Garten

Klein aber fein, mein Rotkohl

Zerkleinerter Rotkohl im TopfDer Rotkohl war bei Abbau des Hochbeets leider noch nicht wirklich fertig. Klein aber fein schmeckte er dann aber doch richtig gut (auch wenn die Bildqualität eher mäßig ist).

Klobige und richtig große Zucchini

Ist das eine Überraschung – die Riesenzucchini

Überraschung pur bot mir meine Zucchini. Kurz bevor ich sie aus dem Hochbeet reißen musste, wurde die Pflanze plötzlich ziemlich schwer. Grund dafür war dieser Brecher hier oben- die riesige Zucchini hatte sich gut versteckt.

Nachfolgend noch ein paar Impressionen meiner neuen Heimat. Es war die beste Entscheidung überhaupt hierher zu ziehen – Natur, Ruhe und tolle Ausflugsziele direkt vor der Tür. Aber schaut selbst, was es nahe dem Alten Land alles zu entdecken gibt:

Fahrradlenker mit Korb auf dem Deich

Flussansammlung mit Wasser und grüne Sträucher und Bäume

Schild: "Naturbelassener Obstgarten - Alte Sorten"

Apfelplantage

Nahaufnahme der Apfelplantage

Nahaufnahme von Pflaumen an einem Ast

Nahaufnahme weitere Pflaumen an einem Ast

Birnenbaum in Nahaufnahme

Geschecktes Pferd

Hoffentlich habt ihr in diesen Tagen auch ein paar ruhige Stunden.

Grüße,
Madita

Advertisements

Gemüse-Update

Nach dieser sonnenreichen Woche wird das meiste Gemüse in meinem Hochbeet erntereif sein. Der Kohlrabi braucht nur noch einen kleinen Schuss Sonne und der Rotkohl beginnt langsam sein Äußeres nach Innen zu kehren. Die großen Blätter ziehen sich ein, um hoffentlich bald einen schönen runden Rotkohlkopf zu bilden. Und auch der Brokkoli bildet zur Zeit die typischen kleinen Röschen aus. Man bin ich gespannt.

Tennisballgroße Kohlrabiköpfe

Der Kohlrabi kann noch einen Tick Sonne vertragen

riesige Rotkohlblätter, die sich nach innen zu falten scheinen

Langsam falten sich die Rotkohlblätter ein

Rotkohlblätter falten sich zu einm Kohl nach Innen

Brokkoliblätter, die in der Mitte die typischen Brokkoliröschen ausbilden

Kleine Brokkoli-Röschen sind bereits zu erkennen

Kohlrabi, Rotkohl, Brokkoli, Grünkohl etc. alle teilen sich das Hocbeet

Es wird voll im Gemüsebeet

Lediglich Sorgen mache ich mir um meinen selbst ausgesäten Blumenkohl. Die Pflanzen sind noch sehr klein und sehen wirklich kümmerlich aus. Irgendwas habe ich falsch gemacht und ich finde noch heraus, was. Weil der Blumenkohl wirklich nicht repräsentativ aussieht, habe ich kein Bild für euch.

Besonders beeindruckt bin ich in diesem Jahr von meiner Olive. Dazu musste ich euch einfach einen kleinen Zeitraffer zusammenstellen. Nachdem das Stämmchen all seine Blätter abgeworfen hatte (was meine Schuld war – ich hatte sie über den Winter falsch gelagert und definitiv zu viel gegossen), begann die Phase des Hoffens. Zwar hat sie nun nicht mehr die Form eines Stämmchens, treibt aber am unteren Ende wieder neu aus. Die rasende Geschwindigkeit, mit der sie das tut seht ihr auf den Bildern.

Olivenstämmchen mit Krone, aber ohne Blätter

Das war das traurige Bild, das meine Olive nach falscher Lagerung Ende Januar abgegeben hat

Kleines Olivenstämmchen mit drei kleinen Blättchen

Juhu – dachte ich, als meine Olive Anfang Mai so aussah

Kleines Olivenstämmchen mit drei Blättern

Die Hoffnung stirbt zuletzt – das war meine Olive Mitte Mai

Kleiner Olivenstamm mit ein paar zierlichen Blättern

Das war meine Olive noch am 08. Juni

Abgeschnittener Stamm mit ca. 30cm austreibenden Blättern an einer Seite

Und so sieht sie heute aus – meine kleine Olive

Kleiner Tipp: Seit Januar habe ich die Olive nicht mehr gegossen.

Vogelhaus und Gartenschmaus

Hochbeet mit vielen leckeren Gemüsesorten

Im Hochbeet geht es voran

Mir persönlich bleibt immer die Spucke weg, wenn ich ein paar Tage nicht zu Hause bin und bei der Rückkehr die Pflanzenexplosion im Garten sehe. Nach dem vergangenen Wochenende war es wieder soweit. Unglaublich, was Regen und Sonne gemeinsam bewirken können.

Bohnensorte, die aussieht, wie fleischfressende Pflanze

Die „fleischfressenden“ Bohnen sind auch schon wieder gewachsen

Kohlrabipflanze mit sichtbarer Knolle in der Mitte

Den Kohlrabi erkennt man schon als solches :-)

Kohlrabipflanze in Nahaufnahme

Kohlrabi

Regentropfen auf einem Rotkohlblatt

Der Regen hat zum Wachstum erheblich beigetragen (hier auf einem Rotkohlblatt)

Meerrettichpflanze von ca. 30cm Höhe

Der Meerrettich scheint sich ebenfalls wohl zu fühlen :-)

Hier ein neues Schmuckstück im Garten – ein Geschenk von einer ganz besonderen Freundin über das ich mich sehr gefreut habe :-)

Buntes Vogelhaus hängt an einer Steinsäule

Mein neues Vogelhäuschen

Besonders stolz bin ich auf meine wiedergekommenen Lilien. Im letzten Jahr hatte ich mir eine Pflanze im Gartencenter gekauft und sie anschließend am Wurzelballen geteilt. In diesem Jahr treiben die Reste doch tatsächlich wieder aus.

Neu sprießende Lilien

Lilien-Nachwuchs

junge Lilien im Topf

Hier der zweite Topf mit Lilien