Keine Brötchen im Haus -> Bagels gebacken

An Feiertagen kommt es ab und an vor, dass wir keine Brötchen im Haus haben, die Bäcker geschlossen sind und ich trotzdem schön frühstücken möchte. So auch am vergangenen Karfreitag.

Also habe ich mich kurzer Hand entschlossen Bagels zu backen.

Sechs fertige Bagel mit Mohn und Sesam in einem Körbchen ausgelegt mit einer türkis, weiß gestreiften Serviette

Guten Appetit!

Zum Nachbacken braucht ihr:

  • 450 g Mehl (Idealerweise Typ 405 – es geht aber auch mit dem Typ 550)
  • 1 Pck. Trockenbackhefe
  • 50 g Stärke
  • 1 – 1 1/2 Teelöffel Salz
  • 2 TL Zucker
  • 275 ml lauwarmes Wasser (für die Hefe)
  • 1 Eiweiß + 1 Eigelb = 1 Ei :-D
  • etwas Milch
  • je nach Bedarf Sesam und/oder Mohn

Mehl, Hefe und Speisestärke gut mischen. Anschließend alle weiteren Zutaten bis zum Eiweiß hinzufügen und zunächst mit dem Mixer und anschließend mit den Händen durchkneten. An einem warmen Ort gehen lassen (ca. 20-30 Min.).
Anschließend den Teig mit Mehl bestäubt zu einer Rolle formen und 10 gleich große Stücke abschneiden. Diese Stücke zu Kugeln formen und mit dem Finger ein Loch in die Mitte drehen.

Rest einer in Teile eingeritzten Rolle, eine Teigkugel und fertig gedrehte Bagelrohlinge auf einer bemehlten Arbeitsplatte

Aus einer Rolle werden die Kugeln und anschließend die Bagels.

Sind alle Bagels fertig, nacheinander in leicht kochendes Wasser geben (bis sie etwas aufgegangen sind – ca. 1,5 Min.).

Ein roher Bagel in einem Topf mit kochendem Wasser

Damit die Hefe schön aufgeht, kurz in kochendes Wasser legen.

Die „gekochten“ Bagels mit einem Gemisch aus Eigelb und Milch bestreichen und Sesam oder Mohn darauf geben.

Sechs Bagels auf einem Backblech. Ein Pinsel, ein Schälchen mit Ei und Milch, Sesamkörner und Mohnkörner ebenfalls in je einer Schale.

Mit Mohn oder Sesam schmeckts nochmal so gut.

Das Ganze bei ca. 175 °C für 10-20 Min. backen (hier ist die Größe der Bagels entscheidend – also regelmäßig durch die Scheibe luken) und anschließend mit feiner Butter oder Frischkäse genießen.

Zwischen 10 und 20 Min. müssen die Bagels backen. Kleiner Tipp: Immer im Auge behalten!

Zwischen 10 und 20 Min. müssen die Bagels backen. Kleiner Tipp: Immer im Auge behalten!

Advertisements

Frohe Ostern

Mein Familie hat sich aus organisatorischen Gründen schon heute zu einem kleinen Osteressen bei uns in Hamburg eingefunden. Erst gab es leckeres Essen im Restaurant, anschließend ein Eis und für meine Cupcakes war dann nicht mehr so viel Platz im Bauch, aber das macht nichts :-)

Vogelhäuschen in Caravanform, Tulpen, Papierhäschen, Cupcakes und Mazipanschmetterling auf einem Holztisch

Mein Frühling-Oster-Tisch

Denn so kann ich euch diese schöne Kombination aus Leckereien, selbstgebastelten Häschen, frischen Blumen und dem außergewöhnlichen Vogelhäuschen ‚Birdees-Sommer-Residenz‘ (ein Geschenk meiner Eltern) zeigen. Ich finde, es ist eine tolle Kreation und wenn ich den Blick nach draußen satt habe, schaue ich auf meinen Frühlingstisch :-)

Rote Tulpen in Vase und Papierhäschen davor aufgestellt

Und noch ein paar Blumen und Häschen auf der Fensterbank – soll der Frühling sich mal ein Beispiel dran nehmen…

Für den kleinen Appetit

Ein Backbüchlein zu Weihnachten bedarf auch der Umsetzung mit dem Schenker. Also hat sich meine Freundin auf den Weg nach Hamburg gemacht und wir haben gebacken. Im Grunde haben wir alles zusammengemischt, in die Förmchen gefüllt und die Backzeit zum Quatschen genutzt :-)

Backblech mit 12 kleinen Kuchenformen

Gleich gehts in den Ofen (und wie der glänzt *g*)

Das Resultat war auf jeden Fall sehr vielversprechend. Käsekuchen in kleiner Abwandlung zum Originalrezept. Wir haben nämlich Kirschen statt Konfitüre verwendet – man muss ja auch was zum Beißen haben (Kirschkerne und so…)  ;-)

Nahaufnahme der Kuchenformen

Das läuft einem schon das Wasser im Mund zusammen

Backbuch mit Bild

So hätten die Küchlein mit Konfitüre ausgesehen – unsere sind doch besser, oder?

Lecker sind die kleinen Küchlein allemal und nach einer Nacht im Kühlschrank auch nicht mehr ganz so weich, wie direkt nachdem sie aus dem Ofen gekommen sind.
Außerdem muss ich sagen, dass ich von den Silikonförmchen positiv überrascht bin. Hoffen wir, dass sie auch weiter keine „Nebenwirkungen“ haben.

Alles in allem auf jeden Fall ein wunderbares Wochenende.

Küchlein auf Backblech

Hier sind die Küchlein gerade frisch aus dem Ofen gekommen

Küchlein in Nahaufnahme

Mmmmmmhhhhhh……