Keine Brötchen im Haus -> Bagels gebacken

An Feiertagen kommt es ab und an vor, dass wir keine Brötchen im Haus haben, die Bäcker geschlossen sind und ich trotzdem schön frühstücken möchte. So auch am vergangenen Karfreitag.

Also habe ich mich kurzer Hand entschlossen Bagels zu backen.

Sechs fertige Bagel mit Mohn und Sesam in einem Körbchen ausgelegt mit einer türkis, weiß gestreiften Serviette

Guten Appetit!

Zum Nachbacken braucht ihr:

  • 450 g Mehl (Idealerweise Typ 405 – es geht aber auch mit dem Typ 550)
  • 1 Pck. Trockenbackhefe
  • 50 g Stärke
  • 1 – 1 1/2 Teelöffel Salz
  • 2 TL Zucker
  • 275 ml lauwarmes Wasser (für die Hefe)
  • 1 Eiweiß + 1 Eigelb = 1 Ei :-D
  • etwas Milch
  • je nach Bedarf Sesam und/oder Mohn

Mehl, Hefe und Speisestärke gut mischen. Anschließend alle weiteren Zutaten bis zum Eiweiß hinzufügen und zunächst mit dem Mixer und anschließend mit den Händen durchkneten. An einem warmen Ort gehen lassen (ca. 20-30 Min.).
Anschließend den Teig mit Mehl bestäubt zu einer Rolle formen und 10 gleich große Stücke abschneiden. Diese Stücke zu Kugeln formen und mit dem Finger ein Loch in die Mitte drehen.

Rest einer in Teile eingeritzten Rolle, eine Teigkugel und fertig gedrehte Bagelrohlinge auf einer bemehlten Arbeitsplatte

Aus einer Rolle werden die Kugeln und anschließend die Bagels.

Sind alle Bagels fertig, nacheinander in leicht kochendes Wasser geben (bis sie etwas aufgegangen sind – ca. 1,5 Min.).

Ein roher Bagel in einem Topf mit kochendem Wasser

Damit die Hefe schön aufgeht, kurz in kochendes Wasser legen.

Die „gekochten“ Bagels mit einem Gemisch aus Eigelb und Milch bestreichen und Sesam oder Mohn darauf geben.

Sechs Bagels auf einem Backblech. Ein Pinsel, ein Schälchen mit Ei und Milch, Sesamkörner und Mohnkörner ebenfalls in je einer Schale.

Mit Mohn oder Sesam schmeckts nochmal so gut.

Das Ganze bei ca. 175 °C für 10-20 Min. backen (hier ist die Größe der Bagels entscheidend – also regelmäßig durch die Scheibe luken) und anschließend mit feiner Butter oder Frischkäse genießen.

Zwischen 10 und 20 Min. müssen die Bagels backen. Kleiner Tipp: Immer im Auge behalten!

Zwischen 10 und 20 Min. müssen die Bagels backen. Kleiner Tipp: Immer im Auge behalten!

Frische Scones zum Tee

Auch wenn der Urlaub längst vorbei ist, habe ich ab und an das Bedürfnis mich in die Welt zurückzuziehen, die neben atemberaubenden Landschaften auch schmackhafte Leckereien zu bieten hat. Die Rede ist mal wieder von Cornwall. Runde Teigplätzchen mit Mehl bestäubt vor einem Backbuch liegend Und was gibt es da Feineres als frische Scones? Damit auch ihr in diesen wunderbaren Genuss kommt reichen ein paar einfach Zutaten und diese hilfreiche Tipps und Tricks. Das Rezept:

  • 40 g Butter
  • 210 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 1/2 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 110 ml Milch

Die Zutaten nach und nach miteinander verkneten und zu einem glatten Teig verarbeiten. Anschließend ausrollen und rund ausstechen. Die „Plätchen“ mit Mehl bestäuben und im oberen Drittel des Ofens für ca. 13 Min. backen. Tipps & Tricks:

  • Die Scones nicht zu dünn ausrollen (ca. 3 cm), damit sie schön aufgehen.
  • Den Ausstecher beim Lösen vom Tisch nicht drehen, sonst werden die Scones schief

Leicht aufgegangene runde Teigplätzchen mit Mehl bestäubt auf einem Backblech Und siehe da: Die Scones werden schön bröselig fein und meine noch übrig gebliebende Clotted Cream aus Conrwall fand ihre ideale Verwendung. Dazu einen starken schwarzen Tee mit Milch genießen und die Welt ist wieder in Ordnung.

Welche Vorlieben habt ihr? Trinkt ihr eher Tee oder Kaffee? Muss es dazu immer ein Stück Kuchen sein oder reicht auch mal ein Plätzchen?

Vegetarischer Kaffeeklatsch

Manchmal kribbelt es mir in den Fingern und weil es im Garten/auf dem Balkon noch nicht allzu viel zu tun gibt, habe ich mich (mal wieder) mit Backen abgelenkt. Als Vegetarier ist es jedoch nicht immer einfach eine aufwendige und leckere Torte zu zaubern, die KEINE Gelatine enthält.

Eine kleine Torte mit Mokkabohnen als Dekoration auf einer Tortenplatte mit Spitzenpapier. Dahinter frische Tulpen auf einem Holztisch.

Eine vegetarische Torte mit dem Geliermittel Agar-Agar

Doch auch eine Torte, die laut Rezept mit Gelatine zubereitet wird, lässt sich mit dem pflanzlichen Geliermittel Agar-Agar fantastisch zubereiten. Das Resultat: Eine kleiner, leckere Kaffeetorte – für Vegetarier.

Cookies im Advent

Nachdem der Adventskalender und der Adventskranz ihren Platz gefunden hatten, wollte ich die Wohnung noch mit weihnachtlichem Duft nach Keksen erfüllen. Aber nur Plätzchen fand ich langweilig. Ironischer Weise fand ich dann aber in einem „Plätzchen Backbuch“ zwei Rezepte, die ich ausprobieren wollte.

Der noch rohe Cookies Teig auf dem Backblech

Chocolate Cookies mit Nüssen

Der noch rohe Cookies Teig auf dem Backblech

Cookies auf frisch gebacken auf dem Blech

Und hier: Die Cookies frisch aus dem Ofen

Die Cookies sollten laut Rezept natürlich nicht so groß werden, aber kennt ihr diese riesen Cookies in den Kaffehäusern? Ich liebe diese Gläser mit den besonders großen Leckereien. Also wurden meine Cookies auch so groß – basta. Meine Schwester hatte mir einst dieses dazu passende Glas mitgebracht und jetzt bin ich total happy, dass es seine Bestimmung erfüllen kann.

Weihnachtliche Dekoration und riesige Cookies im Glas

Fast wie im Café, nicht wahr!?

Weihnachtliche Dekoration und riesige Cookies im GlasDie zweiten Kekse nennen sich Ghana-Taler. Man kann sie mit Hagelzucker oder wie ich mit Pistazien bestreuen. Mit leckeren Mandeln im Teig und dem unvergleichlichen Geschmack nach Zimt eine wahre Leckerei zu Weihnachten.

Kleine runde Ghana-Taler: Schokotaler mit grünen Pistazienkernen bestreut

Ghana-Taler mit gehackten Pistazien bestreut

Kleine runde Ghana-Taler: Schokotaler mit grünen Pistazienkernen bestreutDie Rezepte stammen aus dem Buch:
„Dr. Oetker – Die besten Plätzchen“
ISBN: 978 3 8289 1398 1