Wintereinbruch im März

Das wird der letzte Post mit Schneeimpressionen bis zum nächsten Winter – versprochen! Aber gestern kam in Hamburg so viel Schnee runter, dass sich nochmals wunderbare Bilder ergeben haben, die ich gern mit euch teilen möchte. Danach folgen nur noch schöne Sommerbilder, versprochen :-)

Fahrradschnee

Fahren war nicht mehr möglich

Man ist das viel Schnee – für Hamburg

zu Hause hat der Schnee es weit bis unters Dach geschafft :-)

Und ich dachte schon, der Lavendel könne bald wieder duften…

Heute Morgen stellte ich fest, dass die Stufe zur Terasse nicht mehr vorhanden ist… zu viel Schnee.Selbst die Blumenzwiebeln hinten rechts, die bereits im Winter zu sprießen begannen, sind von Schnee bedeckt.

Hier versinken die Hornfeilchen im Schnee – oh je ohe je…

Die Alster heute Morgen aus der S-Bahn bei strahlend blauem Himmel

Advertisements

Schnee-Frühling

Den Samstag habe ich genutzt, um die Terasse ein bisschen auf den Frühling vor zu bereiten. Hornfeilchen in Massen gekauft und an vielen Stellen verteilt. Von den Blumenkästen erhoffe ich mir ein herrliches Frühlingsblau zu Ostern, wenn die Sonne scheint, der Himmel blau ist und die Vögel zwitschern. An anderer Stelle habe ich die Hornfeilen eingepflanzt, weil ich das grau-braun in dem Kasten nicht mehr sehen konnte.

Hornfeilchen im Balkonkasten

Schöne Farbtupfer, die zu Ostern ihre volle Blüte entfaltet haben sollen

Hornfeilchen im Balkonkasten und im Hintergrund Schnee

Schönes Blau vor grauem Weiß

Hornfeilchen in Nahaufnahme

Blau blau blau…

Hornfeilchen im Balkonkasten

Etwas Farbe im grauen Kasten

Schneeglöckchen zwischen Heide im Balkonkasten

Die Schneeglöckchen mussten umziehen und machen sich gut zwischen der Heide

Aussaat im Becher auf dem Boden

Hier meine ausgesäten Stauden – auf dem Boden für etwas Wasser

Aussaatbehälter mit Erde

Neu ausgesätes Gemüse für mein Hochbeet

Meine ausgesäten Stauden und das neu dazu gekommene Gemüse für mein Hochbeet, was dank neuer Teichfolie auch bald befüllt werden kann, habe ich ins Freie gestellt, damit mögliche Regenschauer mir helfen die Erde feucht zu halten.

Und während ich so munter vor mich hin arbeitete bemerkte ich nicht wirklich, dass der Schnee immer heftiger zu fallen begann. Als dann alles eingepflanzt und ausgesät war, drehte ich mich noch einmal um und überlegte die Hornfeilchen in Sicherheit zu bringen. „Ach, das halten die schon aus…“ dachte ich mir und ging rein.

Gestern (einen Tag später) sah es dann um die Hornfeilchen gar nicht gut bestellt aus… entschuldigt bitte, aber dazu fällt mir nichts mehr ein. Wir sind hier in Hamburg und nicht in München.

Hornfeilchen im Balkonkasten bedeckt von Schnee

Die Hornfeilchen einen Tag später – hoffentlich überleben sie das

Schnee auf den Aussaatbehältern

Ob das Wasser reichen wird, um die Aussaat feucht zu halten? :-)

Schnee auf Aussaatbehälter

Auch hier liegt der Schnee zentimeterdick auf den ausgesäten Stauden

Aussaatbehälter mit ein bisschen Schnee unterm Dach

Sogar weit bis unters Dach hat sich der Schnee verirrt

Hochbeet bedeckt mit Schnee

Und mein Hochbeet wurde zur Skirampe für Mäuse (wenn die ski-fahren würden…)

Was war das? Schnee?

Heute morgen blickte ich aus dem Fenster und musste feststellen: ES SCHNEIT! Ok, so ungewöhnlich ist das um diese Jahreszeit nicht, aber nachdem uns gestern noch der Wind um die Ohren pfiff war das schon eine Überraschung.

Schneeschauer

Überraschender Schneeschauer

Da konnte ich auch nicht mehr an mir halten und musste die Kamera auspacken. Grauer Himmel und das herrliche Weiß sind zwar nicht die beste Kombination für anschauliche Bilder, aber ich möchte dennoch all jene daran teilhaben lassen, bei denen es nicht so schön weiß ist :-)

Karge Lavendelpflanzen mit Schnee

Schneebedeckter Lavendel

Bach mit Schnee

So kalt scheint es nicht zu sein – das Bächlein ist nicht gefroren

Schnee am S-Bahn Gleis

S-Bahn Impressionen

Ein Winter in Dublin

Heutige Aktion: Winterland – der Reihe Beauty is where you find it #50 von Luzia Pimpinella

Wie wohl in ganz Deutschland ist der Schnee auch in Hamburg bereits geschmolzen. Das möchte ich zum Anlass nehmen ein paar Winter-Impressionen aus Dublin 2010/2011 zu präsentieren. Ja, richtig gehört. In dem Jahr gab es in Dublin so viel Schnee, dass Sand und Erde auf die Straßen geschippt wurden, um das normale Leben wieder zu ermöglichen. Eine wundervolle Zeit *träum* :-)

Beleuchtete Stadt mit Schnee

Silvester auf dem Berg mit Blick auf Dublin

Weidenzaun und Straße mit Schnee bedeckt

Verschneite Bergstraße in den Dublin Mountains

verschneite Bergstraße

Der verschneite Weg runter vom Berg – eine Rutschpartie

Breiter Weg mit Schnee

Der Park des Irish Museum of Modern Art

Barocker Garten mit Schnee

Der Garten des Irish Museum of Modern Art

Schnee auf Vorplatz

Parliament Square des Trinity College mit Schnee und Touristen

Parkstraße mit Schnee

Der Phoenix Park mit Blick auf die Guinness Brewery