Schritt für Schritt zum Traumgarten

Natürlich ist ein Garten nie ganz fertig – dennoch habe ich mir an den kalten und noch eher trüben Tagen Gedanken dazu gemacht, wie mein neu erworbener Garten in Zukunft aussehen soll.

Rotes Millimeterpapier und eine Zeichnung des Gartens. Links geschwungene Beete, rechts eine quadratische Fläche und das Gartenhaus

Gartenplanung auf Millimeterpapier:
Die Freiflächen sollen Beete werden. Die Wege werden aus Rasen sein.

Auf Millimeterpapier habe ich grob die Umrisse gezeichnet und gestern mit Bambusstäben abgesteckt. Zunächst will ich mich im ersten Teil ausprobieren. Da der Garten im Moor liegt, riet mir ein Nachbar dazu, die Beete hochzusetzen. Dafür brauche ich Erde.

Auf einem Recyclinghof in der Nähe habe ich neulich gesehen, dass man 1m³ Erde für ca. 14 € kaufen kann. Angeblich soll das Komposterde sein. Hat jemand von euch vielleicht Erfahrungen mit der Qualität dieser Erde? Kann man die getrost kaufen oder sollte ich besser die Finger davon lassen?

Wie dem auch sei…
Demnächst wird umgebraben: Im Abstand um den Baum herum sowie der Teil am Zaun – Schritt für Schritt zum Traumgarten.

Advertisements

Das Efeu in seine Schranken weisen

Es ist unfassbar, wo sich Efeu überall hinwindet und seine Wurzeln ausbreitet. In meinem neuen Garten konnte es sich in den letzten Jahren scheinbar ungehindert ausbreiten. Selbst durch das Häuschen hat es sich durchgebohrt und dicke Äste ausgebildet.

Weil gestern im Nordern erneut die Sonne schien, habe ich mich daran gemacht das Efeu in seine Schranken zu weisen. Es kamen zwei Schubkarrenladungen zusammen. Jetzt ist es immer noch dicht, aber überschaubar.

Zum Glück hat es sich vom Zerren und Beschneiden mit der Gartenschere kleinkriegen lasen. In den nächsten Jahren steht wohl der jährliche Schnitt mit auf dem Programm.

Rechts ein Gartenhäuschen. Dahinter ein Zaun mit Efeu. Eine blaue Regentone auf linker Seite.

Der Zaun am Ende des Grundstücks bog sich vor Efeu.

Im Vordergrund steht eine blaue Regentonne. Dahinter ein Zaun mit Efeu bewachsen und ein Baum.

Jetzt ist das Efeu dicht, aber übersichtlich.

Ein schmaler Weg hinter einer Gartenlaube. Geräte, Regentonnen und Zaun liegen herum

Hier war alles voll von Efeu – leider habe ich es versäumt ein Vorher-Nachher-Bild zu machen.

Efeu an einem Zaun auf linker Seite. Rechts nach einem schmalen Weg das Häuschen. Am Ende blaue Regentonnen.

Auch hier hatte sich das Efeu ins Haus gebohrt – jetzt ist es gezähmt.

Wie handhabt ihr das Efeue oder habt ihr es womöglich erst gar nicht im Garten angepflanzt?

P.S. Hier noch ein paar Impressionen aus dem Garten:

12tel Blick im Mai

Es ist wieder mal nicht zu fassen, wie schnell die Zeit vergeht, aber wir haben bald schon Ende Mai. Zeit für einen neuen 12tel Blick bei der Aktion von Tabea.

Garten im Mai

Mai

Garten im April

April

Garten im März

März

Garten im Febraur

Februar

Garten im Januar

Januar

Folgende Veränderungen beim Vergleich April zu Mai (von hinten nach vorne):

  • die Veränderungen im hinteren eingezäunten Beet kann ich gar nicht alle aufzählen :-)
  • Tulpen blühen (erste Tulpensorte ist leider schon wieder verblüht)
  • Anemone ist ebenfalls bereits verblüht (Blütezeit: März-April und wegen des strengen Winters in diesem Jahr bei mir April-Mai)
  • Narzissen sind verblüht
  • Kletterrose ‚Santana‘ klettert weiterhin in die Höhe (und Breite)
  • Strauchrose ‚Rose de Resht‘ ist auch schon ein Stück größer geworden
  • meine Olive hat sich vom Winter wieder erholt
  • der ursprüngliche Weihnachtsbaum wird auch immer breiter

Und wie immer muss ich nochmals betonen, wie toll ich die Idee für dieses Projekt finde. Ein monatliches Tagebuch der besonderen Art – danke Tabea.

12tel Blick im März

Leicht verspätet und dennoch unverändert, zeige ich euch heute meinen dritten 12tel Blick. Das von Tabea ins Leben gerufene Projekt macht wirklich großen Spaß, auch wenn ich mir wünschte, dass sich schon ein bisschen mehr verändert hätte – aber seht selbst:

Garten im März - im Hintergrund Schnee

Mein Gärtchen Ende März

 

kein Schnee, grau-grüner Rasen

Mein Gärtchen im Februar

leichter Schnee auf dem Rasen

Mein Gärtchen im Januar