12tel Blick im März

Es ist doch wirklich zum Mäuse melken… Ein 12tel Blick sollte, wenn möglich, jeden Monat einen neuen Blick auf ein Motiv preis geben. Bei meinem Motiv tut sich leider gar nichts (außer ein bisschen Unkraut, das wächst).
Hinzukommt meine naive Unwissenheit: Denn die Beeren, die ich aus Cornwall mitbrachte scheinen gar nicht von der Montbretie zu stammen *hahaha*.

Zwei Blumentöpfe mit Erde und Frischhaltefolie überzogen. Die Folie ist beschlagen. Es sind keine Pflanzen zu sehen.

Hier tut sich nichts – vielleicht liegts am falschen Namen!?

Und auch die Tannensamen wollen nicht so recht in Gang kommen. Das wurde mir leider schon prophezeit.

Umso mehr freue ich mich, dass der große Baum, der sich zwar ebenfalls kaum verändert hat, wohl schon im nächsten Monat ein prächtiges Blattkleid tragen wird.

Großer, alter Baum, noch ohne Blätter, im morgendlichen Sonnenschein

Noch ist keine große Veränderung sichbar

Rückblick:

Zwei Pflanztöpfe mit der Beschilderung Tanne und Montbretien

Februar 2014

Rote Beeren (Montbretien - Crocosmia) und Samen ähnlich wie Bucheckern (Tanne - Abies)

Januar 2014

Blick hoch in einen alten Baum, der noch ohne Blätter ist.

Februar 2014

Advertisements

12tel Blick im Februar

Ein kleines Stück Frühling steht auf meiner Fensterbank und genießt die kurzen Momente in der Februarsonne. Zwar ist noch nichts von Tanne und Montbretien zu sehen, aber ich bin zuversichtlich, dass sich schon bald etwas tun wird.

Zwei Pflanztöpfe mit der Beschilderung Tanne und Montbretien

Noch ist nichts zu sehen von Tanne und Montbretien

Außerdem möchte ich meinen 12tel Blick um diesen wunderbar alten Baum ergänzen. Jeden Morgen auf dem Weg zum Bus komme ich an ihm vorbei und bestaune seine Schönheit.

Gestern haben sich zwei küssende Tauben auf einem seiner Äste niedergelassen. Ein wundervoller Moment, den ich ganz für mich allein genossen habe und die Kamera in der Tasche ließ – ich denke ihr könnt es euch vorstellen :-)

Blick hoch in einen alten Baum, der noch ohne Blätter ist.

Ein wunderbar alter Baum, den ich ebenfalls gern durch das Jahr begleiten möchte.

Rückblick:

Rote Beeren (Montbretien - Crocosmia) und Samen ähnlich wie Bucheckern (Tanne - Abies)

Januar 2014

12tel Blick 2014

Eigentlich hätte dieser Post bereits am 20. Januar geschrieben werden müssen – nun kommt er zum Bergfest zwischen dem Januar und dem Februar Post. Denn ich lasse es mir auch in diesem Jahr nicht entgehen an der tollen 12tel Blick Aktion von Tabea teilzunehmen.

Rote Beeren (Montbretien - Crocosmia) und Samen ähnlich wie Bucheckern (Tanne - Abies)

Mein 12tel Blick 2014

Zwar wird mein 12tel Blick sich perspektivisch ein bisschen verändern, aber diese beiden Pflanzen möchte ich zu gern über ein Jahr begleiten.

  1. Montbretien (Crocosmia):
    Erstmals in Cornwall entdeckt, haben mich die rot-orangenen Blüten fasziniert. Die dicht wachsenden und langen Blätter sehen aus wie ein Bett für die Blüten. Ich bin gespannt, ob aus diesen kleinen roten Beeren so etwas wie eine Pflanze entstehen wird.
  2. Tanne (Abies):
    Diese Tannensamen habe ich geschenkt bekommen und bin nun voller Vorfreude, wie lange es dauern wird, bis sich hier etwas tut.

Frostfreiheit für Immergrün-Pflanzen

Tipp: Für alle, die einen Bambus, eine Stechpalme, eine Tanne oder ähnliche Immergrün-Pflanzen zu Hause stehen haben: Im Norden ist am Wochenende der Schnee geschmolzen und es lassen sich momentan Temperaturen oberhalb des Gefrierpunktes messen. Sofern es bei euch nicht bald wieder frieren soll ist jetzt die Zeit, diese Pflanzen zu wässern. Da sie ihr grünes Blattkleid auch im Winter nicht ablegen, sind sie besonders empfindlich, wenn sie kein Wasser bekommen.

Pflanzen, die im Winter die Köpfe hängen lassen müssen nicht gegossen werden, da sie sich in einem Ruhezustand befinden und momentan eh kaum Wasser aufnehmen. Erst wenn der Frühling naht, erwachen sie wieder zum Leben.