Duftende Rosenblüten

Auch die zur Zeit so prächtig blühenden Rosen lassen sich für kosmetische Zwecke nutzen. Zum Beispiel kann man die herrlich duftenden Blütenblätter mit in die Wanne nehmen – da kann kein aromatisierter Badezusatz mithalten…

rote Rosenblüte, die von Knospen umschlossen ist

Zu viele Knospen… :-)

rote Rosenblüte in kleiner VaseMeine Kletterrose ‚Santana‘ hat in diesem Jahr sogar so viele Knospen ausgebildet, dass ich Blüten entfernen musste, weil die anderen Knospen ihnen den Platz streitig gemacht haben. Doch auch in der Vase machen sich die riesigen Blütenbälle ganz hervorragend. Eine schöne Sommerdeko auf dem Tisch – die zugleich noch wunderbar duftet.

Habt einen tollen Sommer!

Rosenblüte

Wie vielerorts, entfalten sich nun auch in meinem Garten die Rosen. Zwar käpfe ich zur Zeit noch gegen ein paar Blättläuse, die sich an die Knospen gesetzt haben, aber da bin ich ganz zuversichtlich. Immerhin habe ich schon ein paar Marienkäfer mit hoffentlich großem Hunger gesehen. Ansonsten versuche ich es vorläufig mit dem behutsamen Abstreifen der kleinen Biester.

Rose de Resht Blüte mit mattgrünen Blättern

Rose de Resht im Topf mit drei vollen Blüten

Rose de Resht Blüte in knallpink

Der Durft der Rose de Resht ist einfach atemberaubend rosig und wie Steffi von Gartenwildwuchs schon richtig sagte: schade, dass es noch keinen Duftblog gibt. Ich hätte mir nie träumen lassen, dass es Rosensorten gibt, die so herrlich duften. Ein Traum, wenn man bedenkt, dass es sich bei der Rose de Resht um eine Buschrose handelt, die noch viele Blüten mehr haben kann, als bei mir im Topf.

sechs Blütenknospen an meiner Santana Rose

Santana Kletterrose

sechs Blütenknospen an meiner Santana Rose und im Hintergrund sind noch mehr Knospen zu sehen

Meine Santana Kletterrose braucht noch einen Augenblick. Die Blütenknospen stehen kurz vor der Öffnung. Wenn wirklich alle Blüten im selben Glanz erstrahlen wie im letzten Jahr, dann muss ich euch wohl mit Fotos zuschütten – was mir natürlich schon jetzt sehr leid tut ;-)

Habt eine fantastische Sommerwoche – Madita.

Von Blüten und Knospen

Fast eine kleine Sensation sind meine Holländischen Iris (Schwertlilien) in diesem Jahr. Im frühen Herbst letzten Jahres als Zwiebeln eingepflanzt, kamen die ersten Blätter bereits im warmen Oktober. Im Winter dann weit bis in den März hinein ungeschützt unter dickem Schnee begraben, habe ich keine Erwartungen mehr gehabt, was mögliche Blüten angeht.

lila Irisblüte mit gelben Streifen und Regentropfen

Holländische Iris ‚Gipsy Beauty‘

Irisblüte mit gelben Streifen und Regentropfen

Irispflanze mit grau-grünen Blättern und noch grüner Knospe

zahlreiche Iris auf einer Wiese mit nur einer lila blühenden Iris

Doch siehe da, die Natur ist wie immer für eine Überraschung gut. Vor zwei Tagen ist die erste Blüte der Iris in wunderschönem lila aufgegangen. Der Regen konnte ihr bisher zum Glück nichts anhaben. Und auch die nebenstehenden Pflanzen zeigen schon große Knospen, die wohl auch bald aufgehen werden. Im Grunde also ganz pünktlich zur Blütezeit Mai und Juni.

Kletterrose "Santana" hat die ersten Knospen

Rosennahaufnahme mit Knospen

Nahaufnahme der Rose mit Knospen

Und auch meine Kletterrose „Santana“ scheint den Winter gut überlebt zu haben. Die Blätter treiben ja schon eine ganze Weile aus, aber nun habe ich auch die ersten Knospen entdeckt. Wenn sie alle zu selben Zeit aufblühen, wird der Blick aus dem Fenster ganz wunderbar sein.

12tel Blick im Mai

Es ist wieder mal nicht zu fassen, wie schnell die Zeit vergeht, aber wir haben bald schon Ende Mai. Zeit für einen neuen 12tel Blick bei der Aktion von Tabea.

Garten im Mai

Mai

Garten im April

April

Garten im März

März

Garten im Febraur

Februar

Garten im Januar

Januar

Folgende Veränderungen beim Vergleich April zu Mai (von hinten nach vorne):

  • die Veränderungen im hinteren eingezäunten Beet kann ich gar nicht alle aufzählen :-)
  • Tulpen blühen (erste Tulpensorte ist leider schon wieder verblüht)
  • Anemone ist ebenfalls bereits verblüht (Blütezeit: März-April und wegen des strengen Winters in diesem Jahr bei mir April-Mai)
  • Narzissen sind verblüht
  • Kletterrose ‚Santana‘ klettert weiterhin in die Höhe (und Breite)
  • Strauchrose ‚Rose de Resht‘ ist auch schon ein Stück größer geworden
  • meine Olive hat sich vom Winter wieder erholt
  • der ursprüngliche Weihnachtsbaum wird auch immer breiter

Und wie immer muss ich nochmals betonen, wie toll ich die Idee für dieses Projekt finde. Ein monatliches Tagebuch der besonderen Art – danke Tabea.