Gründe für ein Dasein als Vegetarier

Am Wochenende blättere ich gern durch die Prospekte, die zu Hauf in unserem Briefkasten landen. Dabei entdeckte ich kürzlich einen Supermarkt bei dem man sich offensichtlich gedacht hat, die Produkte so aufzuführen, dass der Leser sie unmittelbar miteinander vergleichen kann.

Eine Übersicht von insgesamt 8 Produkten in einem Supermarktprospekt (vgl. Tabelle unten im Beitrag)

Wie kommen diese Preis zustande?

Auf den ersten Blick erscheinen die Bio-Produkte günster, als die konventionellen und zugegeben, die Fleischsorten unterscheiden sich. Aber nach diesem Preisvergleich hatte ich als Vegetarier ein dickes Fragezeichen im Gesicht. Denn wenn man das Ganze mal auf 100g runterbricht: Wie kann ein Hähnchenschenkel für 0,29 € produziert werden? Nur zu Lasten der Tiere…

Bio-Fleisch Konventionelles Fleisch
Bio Schinkendulasch, 100g = 1,49 € Frikasseehuhn, 100g = 0,49 €
Bio Schweine-Schnitzel, 100g = 1,69 € Hähnchen Leber, 100g = 0,44 €
Bio Kalbssteak, 100g = 2,79 € Hähnchenbrust, 100g = 0,59 €
Bio Kalbsbraten, 100g = 1,99 € Hähnchenschenkel, 100g = 0,29 €

Mit diesem Hinweis möchte ich ein wenig wachrütteln und zeigen, wie abwertend unsere Gesellschaft mit dem Wohl der Tiere umgeht. Das bezieht sich nicht nur auf Fleisch, sondern auf alle tierischen Produkte. Und natürlich hier auch noch einmal der Hinweis, dass es auch beim Bio-Fleisch viele Betrugsfälle gibt – daher lieber etwas auf Fleisch verzichten und dafür gutes Fleisch genießen, oder wie seht ihr das?

Advertisements

13 Gedanken zu “Gründe für ein Dasein als Vegetarier

  1. Hallo Madita, da hast du ja so Recht. Wir haben in der Nähe einen Bauern der Charolais Rinder züchtet. Auf dem Hof steht das Schlachthaus, die Rinder müssen nicht erst zum Metzger transportiert werden. Es ist wirklich teurer aber das lohnt sich.
    Gruß Claudia

    Gefällt 1 Person

  2. Du weißt, ich bin keine Vegetarierin, aber generell hat jedes Essen (nicht nur Fleisch) seinen Preis und den sollte man auch bezahlen wollen (und der Preis ist ja nicht immer hoch). Viele Produkte lassen sich nicht in einwandfreier Qualität zu dem Verkaufspreis herstellen, das ist schlicht unmöglich. Und da mache ich als Konsument lieber den Kompromiss und kaufe bestimmte Produkte weniger / seltener, als mich in diese Billigkette einzureihen. Ich gebe gerne Geld für Essen aus und das sollte es auch jedem wert sein.

    Gefällt 1 Person

    • Da gebe ich dir voll und ganz Recht (bin seit 16 Jahren Vegetarier) :-)
      Dennoch wollte ich nie jemanden dazu nötigen (mein Freund ist z. B. kein Vegetarier). Wenn man also, aus welchen Gründen auch immer, nicht darauf verzichten kann oder will, befürworte ich die Ansicht von Pecoraro-Schneider.

      Gefällt mir

  3. Gerade habe ich beim Surfen etwas tolles gefunden: Penny führt jetzt eine direkte Kennzeichnung für Bio, regionale und Veggie Produkte ein. Find ich super, dass man das bei vielen Produkten direkt erkennen kann und auch normal verbreitete Supermärkte sich mittlerweile daran richten. :-)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s