Rosenblüte im November

Langsam verstehe ich die Welt nicht mehr. Meine Rose de Resht war in diesem Jahr ziemlich unansehnlich. Zur selben Zeit vom echten und falschen Mehltau befallen, musste ich mir etwas einfallen lassen, um sie zu pflegen.

Also hatte ich eine Jauche aus Ackerschachtelhalm angerüht und die Rose immer an warmen und sonnigen Tagen damit besprüht (ca. 5 mal). Die braunen Blätter habe ich sicherheitshalber gleich entfernt, denn die nachwachsenden Blätter waren frisch und hellgrün. Und siehe da – es scheint gewirkt zu haben.

Lange, kahle Rosenäste mit grünen Blättern und rosa Knospen am Ende.

Ziemlich zerrupft, aber dafür hoffentlich wieder gesund – meine Rose de Resht.

Zwar hat meine Rose an unteren Ende nun keine Blätter mehr, aber dafür treiben in diesem überaus warmen November noch einmal die Knospen aus, die ich den ganzen Sommer über nicht genießen konnte. Zum Winter hin werde ich die Rose zurückschneiden und nun jedes Frühjahr mit einer Jauchekur verwöhnen :-)

Wie siehts bei euch in den Gärten aus? Blüht es auch noch fleißig?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Rosenblüte im November

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s