Gartenteich – die Bepflanzung

Es fällt zur Zeit so viel Wasser vom Himmel, dass mein kleines Teichlein regelmäßig überläuft. Und weil man an nichts anderes als an Wasser denken kann, habe ich Sonntag früh beschlossen meinen Teich endlich mit ein paar Pflanzen zu bestücken. Gut, dass einige Gärtnereien auch an diesem Tag meine Konsumsucht befriedigen (auch wenn ich die 7 Tage-Woche in Dublin ganz schrecklich fand, weil ich jeden Samstag und Sonntag arbeiten musste).

kleiner Mörtelkübel mit insgesamt vier Teichpflanzen

Mein Teich bestückt mit ein paar neuen Pflanzen

Nun können sich Typhalatifolia (ein Schilfrohr mit braunen Kolben), Blumenbinse – Botomus umbellatus (ein rosé blühendes Gras) und die Schwimmpflanze Eichhornia – crassipes gemeinsam einleben. Letztere soll das Wasser reinigen – da bin ich gespannt.

Teich mit insgesamt vier Pflanzen - oben im Bild befindet sich das Schilfrohr (Typha - latifolia)

Oben sieht man das Schilfrohr (Typha – latifolia)

Kleine grüne Stengel die aus dem Wasser des Teiches herausragen

Diese kleinen Stängel blühen hoffentlich bald in schönem rosé (Blumenbinse – Botomus umbellatus)

Teichbecken mit der Schwimmpflanze Eichhornia - crassipes

Hier die Schwimmpflanze Eichhornia – crassipes

Sie wird wegen des kalten Wetters wohl nicht blühen – reinigt dafür aber das Wasser

Eine Supfdotterblume – Caltha palustris hatte ich ja bereits im Teich und wenn sie mögen, können die ersten Wassertierchen auch bald einziehen :-) Die Schwebeteilchen im Teich sollten sich dann auch bald gelegt haben.

Sumpfdotterblume im Miniteich

Hier meine Supfdotterblume – Caltha palustris

Damit die Pflanzen zunächst noch aus dem Wasser gucken habe ich die Körbe festgebunden und mit Steinen am Ufer beschwert. So stehen die Pflanzen nicht direkt auf dem Boden des Kübels, sondern können noch ein bisschen Sonne tanken bevor ich sie immer tiefer setze (sofern sie denn scheint).

Advertisements

2 Gedanken zu “Gartenteich – die Bepflanzung

    • Hallo Iris,
      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Kois lasse ich da mal lieber nicht rein – die würden im Winter ja im Eisblock gefrieren und jetzt bei den Temperaturen für diese Woche gleich essfertig gekocht werden. Das lasse ich wohl besser bleiben.
      Viele Grüße,
      Madita

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s