Durch Fitness zum Futter

Der Winter ist wohl die Jahreszeit, in der sich jeder gern mit gutem Essen belohnt und an den ersten t-shirt-warmen Tagen darüber ärgert. Und weil wir Menschen ja so gemein und wissenschaftlich fortgeschritten sind, übertragen wir unseren Fitnessbedarf gern auf andere.

Bei mir ist das natürlich nur rein zufällig passiert, als der Futterglockeninhalt von der Erdanziehungskraft überwältigt wurde. Zu niedrig, um sich mit aufwendigen Flügelschlägen das Futter zu besorgen und zu hoch, um es vom Boden aus zu erreichen.

Drossel beim Fressen

… Körner gut sichern…

Drossel beim Fressen

Fertig zum Hüpfen…

Drossel beim Fressen

… und schmecken lassen.

Diese Drossel habe ich dabei beobachtet, wie sie unermütlich zum Futter raufhüpfte und anschließend an den Körnern knabberte. Für geschlagene 5 Min. ging das so – ziemlich anstrengend für so ein kleines Tier. Doch als ich diesen Gedanken zuende gedacht hatte fiel mir auf, dass ich vor lauter Atem anhalten und Konzentration darauf, ein Foto von dem hüpfenden Vogel schießen zu können, ganz außer Puste war :-) Schade, dass ich ihn nicht in der Luft fotografieren konnte…

Advertisements

2 Gedanken zu “Durch Fitness zum Futter

  1. Huhu Madita,
    Ich habe mich echt kaputt gelacht, als ich mir die arme hüpfende Amsel vorstellte :-)
    Eine Olive finde ich auch toll, aber habe mir genau aus diesem Grund keine gekauft, denn es sind in unseren Breitengraden tatsächlich Mimosen und dafür sind sie mir dann zu teuer. Unser Nachbar hat sich vor zwei Jahren eine Monsterolive auf den Balkon gestellt und wir dachten alle schon der ist aber mutig, denn sie war so groß, das man sie nicht reinholen konnte. Sie hat auch prompt den ersten Winter nicht überlebt, leider, denn sie war wunderschön!
    LG Steffi

    Gefällt mir

    • Hey Steffi,
      jetzt weißt du wie ich mich konzentrieren musste, um vor lachen die Kamera auch nur halbwegs still zu halten :-)
      Die arme Olive von deinem Nachbarn. Daher hat meine eine „Reinholgröße“. Hoffen wir, dass sie sich im kühlen hellen Raum nun wieder einkriegt. Tot ist sie glaube ich noch nicht *fingers crossed*.
      Alles Liebe,
      Madita

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s