Rundgang durch den „Wintergarten“

Bei meinem Rundgang durch den Garten vor ein paar Tagen habe ich mich zum einen sehr gefreut, dass trotz der Kälte noch alle Pflanzen wohl auf zu sein scheinen und zum anderen, weil ich entdeckt habe, dass meine Rose einen Ableger gebildet hat. Zumindest war der Trieb vorher nicht da und er ist noch ganz klein. Damit ziert meinen Garten in dieser Saison eine schöne buschige Rose, die im Sommer dann hoffentlich gaaaanz viele Blüten hat :-)

Rose auf Rasen

Rose mit Ableger

Mein Spinat wächst ebenfalls munter weiter. Der Feldsalat hingegen darf zwar den frostigen Temperaturen durch einen Deckel entkommen, hält sich jedoch noch sehr klein.

Spinat in Pflanzkübel

Spinat im Becher

Doch das macht gar nichts, denn in meinem Garten darf jede Pflanze so wachsen, wie sie es möchte :-) Und wer weiß, vielleicht braucht es wirklich nur noch ein bisschen mehr von diesem schönen warmen Licht, das so ein großer runder Ball am Himmel gen Erde schickt…

Feldsalat unter Plastikdeckel

Feldsalat unterm Deckel

Advertisements

3 Gedanken zu “Rundgang durch den „Wintergarten“

  1. Hallo Madita,
    Welche Rose hast du denn da in deinem Garten? Ziehst du den Spinat vor und später wird er dann rausgesetzt? Ich wusste gar nicht das man damit schon so früh beginnt!
    LG Steffi

    Gefällt mir

    • Liebe Steffi,
      welche Rose das ist? Das ist eine gute Frage… da ich mir schon die Namen von Menschen schlecht merken kann, ist es bei den Pflanzen noch viel schlimmer. Um ehrlich zu sein dachte ich das Etikett dran gelassen zu haben. Aber bei -5°C ist es mir momentan zu kalt weiter danach zu suchen, denn es ist natürlich nicht da, wo es sein sollte, sorry.
      Es war aber auf jeden Fall eine Kletterrose. Ich stelle im Sommer einfach mal ein Bild einer Blüte rein und vielleicht kann mir dann jemand sagen, welche Rose das ist. Johannes kennt sich da ja auch immer sehr gut aus:-)
      Herzliche Grüße,
      Madita

      Gefällt mir

  2. Liebe Steffi,
    jetzt habe ich doch glatt den Spinat vergessen. Der Spinat heißt „Matador“ und die Aussaat ist im Frühjahr (März/April), aber auch im Herbst (August/September) möglich. Letzteres habe ich genutzt und den Spinat so überwintern lassen. Bisher sieht er wirklich erstaunlich gut aus – ich wundere mich selber :-)
    Gutes Gelingen,
    Madita

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s