Frühlingsschnee

Iriszwiebel die sprießen

Iriszwiebeln

Eine kalte Nacht und etwas Niederschlag und schon ist die Erde wieder etwas weiß. So soll es sein – besser als den Regen finde ich diese Wetterlage sowieso.

Mein Problem zeigt sich aber bei einem Blick auf den Rasen, der bei all dem Regen ja kaum möglich war :-) Die im Oktober/November gepflanzten Blumenzwiebeln (siehe Blogeinträge: Für einen schönen Frühling im nächsten Jahr & Die letzten Zwiebeln) haben durch das milde Wetter der letzten Tage den Startschuss zum Sprießen schon gehört :-(

Spitzen von Blumenzwiebeln

Krokusse, Narzissen und Schneeglöckchen

An allen Ecken drücken sie die Erde beiseite und verschaffen sich Platz. Da kommen die kalten Temperaturen nicht sooo gut. Aber trotz verschiedener Pflanzmethoden (in Töpfen, in der Erde – nahe der Terasse und mitten auf dem Rasen), sind alle auf dem Weg nach oben. Ich bin natürlich stolz auf diesen Ergeiz der Kleinen ;-), aber leider befürchte ich so, keine richtigen Blüten im Frühjahr zu sehen, sondern statt dessen nur kahle grüne Stängel.

Blumenzwiebeln in Töpfen

Hier die Topfvariante

Wie sieht es bei euren Blumenzwiebeln aus? Wurde es auch ihnen zu warm in der Erde? :-)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s