Bezaubernde Lichter in der dunklen Jahreszeit

Leider war in dieser Woche so viel los, dass ich es erst am Wochenende schaffen werde eine neue Bastelidee zu präsentieren, wobei auch ein Garten-Update fällig wäre. Der Schnee der vergangenen Tage (ja, in Hamburg hat es geschneit und es ist immer noch weiß) hat meine Pflanzen in einen Tiefschlaf versetzt. Doch dazu bald mehr.

Was man für eine Laterne braucht

Für dieses Wochenende steht nun endlich die Erstellung einer Laterne auf dem Programm. Dabei handelt es sich um keine gewöhnliche Kinderlaterne, sondern um ein Dekorationslicht für die dunklen Tage des Jahres.

Benötigt wird, wie auf dem Bild gezeigt, Transparentpapier, eine Pappvorrichtung für Laternen (zur Not tut es auch die Käseschachtel des dreickigen Sahnekäses) und eine Befestigung für ein Teelicht, oder eine normale Kerze. All das bekommt ihr im Bastelgeschäft eures Vertrauens. Im Drogeriemarkt bekommt ihr zur Weihnachtszeit auch ein paar der Utensilien, wobei es das Transparentpapier dort wohl nicht geben wird.

Außerdem unbedint zusammensuchen: eine Schere, einen Filzstift oder Folienstift (mit schmaler Spitze für die Konturen und mit einer dicken Spitze zum Ausmalen) und etwas Kleber (ich verwende Klebestifte).

Freut euch also auf schöne Lichter am Wochenende – passend zum Schnee :-)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s