Der Winter naht – mein Garten ist vorbereitet

Der Bambus kommt an die Wand

Eine dicke Entschuldigung an all jene, die meinen Blog vielleicht doch verfolgen!? Durch das schlechte Wetter der letzten Wochen gab es nicht wirklich etwas Neues aus meinem Garten. Und langweilen möchte ich euch schließlich auch nicht.

Doch durch die ersten Tage, an denen die Autofahrer ihre Frontscheiben kratzen mussten, war auch ich gezwungen meine Pflanzen auf den heran nahenden Winter vorzubereiten. So musste beispielsweise der Bambus an die Hauswand herangezogen werden, damit er keinen Frost abbekommt (hoffen wir auf das beste). Dennoch muss diese immergrüne Pflanze den ganzen Winter durch gegossen werden.

Stroh und später auch Laub sollen die Rose schützen

Meine Rose hat ein Bett aus Stroh erhalten und wird in den nächsten Tagen am Wurzelballen auch noch mit etwas zusammengekehrtem Laub abgedeckt. Damit soll verhindert werden, dass die Wurzeln durch zu starken Frost absterben. Das Stroh als unterste Schicht dient der Luftzirkulation. Denn wenn ich nur das Laub anhäufen würde, bestünde die Gefahr, dass der Boden darunter zu faulen beginnt.

Weihnachtliche Verpackung für den Lavendel

Und zu guter letzt wurde der Lavendel verpackt. Zugegeben, es ging mir dabei weniger um den Lavendel (ich denke, dass diese Pflanzen recht widerstandsfähig sind), sondern vielmehr um die Terracotta-Töpfe. Denn wenn sich hier noch etwas Wasser drin befindet (das Material saugt sich beim Gießen des Lavendels mit Wasser voll) und es richtig stark friert, könnten die Töpfe platzen. Klingt logisch, wenn sich das Wasser darin ausdehnt, oder? :-)
Und damit es auch schon mal ein bisschen weihnachtlich aussieht und nicht nur praktisch ist, habe ich Jutesäcke (je ca. 2,99€ im Gartencenter) über die Töpfe gezogen und mit rotem Band eine Schleife herumgebunden. Ganz wichtig ist aber, dass die Töpfe nicht direkt auf dem Boden stehen, sondern auf kleinen Holzklötzchen oder auf dafür vorgesehenen Blöcken, die man in jedem Baumarkt erhält.

Blüht auch im November noch – die Bornholm Margerite

So vorbereitet kann der Winter meinem Garten hoffentlich nichts anhaben. Nur die Bornholm-Margerite wird trotz prächtiger Blüten im November wohl nicht überlegen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s