Sommertage im Herbst

über 30°C waren es gestern in der Sonne auf meiner Terasse

Angesichts der warmen Temperaturen für das Wochenende habe ich mich bereits am Freitag um meinen Garten gekümmert. Auf der Terasse stand ich im T-Shirt vor dem Termometer, das (ok – von der Sonne bestrahlt) über 30°C anzeigte. Es war wirklich wie im Hochsommer.

Dutzende chinesische Marienkäfer

Als mein Blick sich dann nach oben richtete blieb mir zunächst der Mund offen stehen. Quasi über Nacht hat es sich eine Kolonie von chinesischen Marienkäfern (ganz viele Punkte) bei uns bequem gemacht. Die aufgeheizten Säulen auf der Terasse schienen ihnen zu gefallen. Vereinzelt habe ich aber auch ein paar „reguläre“ Marienkäfer gesehen.

„deutscher“ und „chinesischer“ Marienkäfer

Um den Rasen zu mähen mussten zunächst die vielen Blätter zusammengekehrt werden. Da kam ein ziemlicher Haufen zusammen. Ein Teil des Laubes möchte ich für die Igel nutzen. Wenn mir die Zeit bleibt, dann baue ich auch noch einen kleinen Unterschlupf. Im Winter soll es ja jeder bequem haben :-)

Laub und Rasenschnitt

Anschließend habe ich meinen Handrasenmäher mühsam über das schon ziemlich hohe Gras geschoben und immer wieder das Gesicht in die Sonne gehalten. Einfach herrlich. Der Rasenschnitt war letztlich so viel, dass ich ihn in einen Großteil des Beetes verteilt habe. Mein Kompost ist damit einfach überfordert :-)

Späte Ernte

Und als ich dann noch die vertrockneten Erbsenpflanzen vom Zaun entfert habe konnte ich doch tatsächlich noch ein paar Schoten ernten. Die werden (trotz leckeren Geschmacks) als Samen fürs nächste Jahr getrocknet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s